Mittelstufe beim Adventsbasteln

 

Die M 1 und M 2 waren am 17.11.2016 bei der evangelischen Gemeinde in MZ-Lerchenberg. Frau Zackl war schon dort und wartete auf uns. Wir haben dort Adventskränze oder Baum-Gestecke gemacht. Hierzu mussten, die die einen Adventskranz gemacht haben, eigenen Kerzen mitbringen. Nach dem Stecken der Zweige sind einige von uns raus vor die Tür gegangen und haben die Bäume oder Kränze besprüht. Wir konnten dies mit weiß wie Schnee, mit Gold oder Silber tun. Die meisten haben Kunst-Schnee benutzt. Dann wurden die Kränze und Gestecke noch mit Material verziert. Die meisten Schüler der M 1 haben sich für Gestecke, die meisten der M 2 für Adventskränze entschieden. Allen hat es viel Spaß gemacht. Am Ende haben wir die Sachen in Remo und Flipper geladen und sind wieder in die Schule gefahren. Dort haben wir die Gestecke wieder sortiert und ein Foto gemacht. Nun konnten wir noch etwas an unseren Namenschildern malen. Der ganze Tag war wunderschön. (von Lena)

MS basteln.png 

 

Wie fährt man sicher im Stadtbus?

Darf man mit dem Fahrer sprechen?

Was ist, wenn die Tür nicht mehr aufgeht?

Was passiert, wenn der Fahrer mal richtig bremsen muss?

​ 

Solche und viele weitere spannende Fragen waren das Thema Anfang Oktober, als ein ESWE-Busfahrer und seine Kollegin an unserer Schule zu Besuch waren.  Die Klassen der Mittelstufe waren eingeladen, mit dem Bus mitzufahren und einiges über das sichere Fahren zu lernen. Besonders beeindruckt waren alle, als der Fahrer eine Gefahrenbremsung durchführte. Dies tat er natürlich mit Vorbereitung in einer Straße ohne Verkehr. Kai rutschte durch den ganzen Bus von hinten bis ganz vorne. Zum Glück war Kai nur ein Wasserkanister, der ungesichert im Gang stand. Sonst hätte er sich bestimmt verletzt. Alle anderen hatten sich gut festgehalten.

Bild8.jpgAußerdem wurden viele Fragen zum Verhalten im Bus geklärt: Musik nur für die eigenen Ohren, Unterhaltungen in ruhigem Ton, den Fahrer nur im Notfall ansprechen und vieles mehr. Einige Schülerinnen und Schüler fahren bereits mit dem Stadtbus zur Schule und wussten schon gut Bescheid. Alle anderen passten gut auf, denn manche von ihnen wollen das Busfahren üben, damit sie irgendwann selbst zur Schule fahren können,

 

Ein Bericht über die ESWE-Busverkehrsschule am 4.10.16 der Mittelstufenklassen M1 und M2

 

Der Mittelstufenausflug​

 

Am 22. Juni ist die ganze Mittelstufe morgens zum Schlosspark gelaufen. Wir haben uns in der Aula getroffen und den Bus Clara beladen, dann ging es los. Am Schlosspark angekommen wurde der Bus ausgeladen und erstmal gefrühstückt. Es gab Kuchen, Brötchen, Obst, Rohkost und vieles mehr. Für unsern Durst gab es Mineralwasser oder Apfelschorle! Wir waren auf dem Spielplatz und hatten viel Spaß! Dann sind wir alle in Gruppen zu einer Rally aufgebrochen. Für jede Gruppe, die die Fragen richtig löste gab es Gummibärchen! Dann wurde wieder gespielt. Viele haben sich auf einem Karussell schnell gedreht, das hat Spaß gemacht! Bei zu viel drehen, wurde es einem schlecht. Am Ende des Tages haben wir wieder Clara beladen und sind dann zur Schule zurückgelaufen. Auf dem Rückweg wurde es richtig heiß, so dass wir alle froh waren an der Schule angekommen zu sein. Hier gab es nochmal Rohkost und für alle etwas zu trinken.
Es war ein sehr schöner Ausflug! Bis im nächsten Jahr.


Katja Moritz

  


 

Präsentationen in der Mittelstufe

Nachdem die M 2 schon zur Weihnachtsfeier ihre Gedichte präsentiert hat, kamen nun zum Ende des Schuljahres auch die anderen Mittelstufenklassen zu ihren Präsentationen.

DSC_1225.jpg DSC_1228.jpg

Am 27. Juni hatte die M 4 eingeladen, um von ihrer Ausflugswoche zu berichten. Wir konnten in einem Theaterstück mitansehen, wie sie mit den Schulbussen unterwegs waren und vor allem an ihrem ersten Ausflugstag auf viele Hindernisse stießen. So konnten sie wegen Verkehrsprobleme nicht zum Tierpark auf die andere Rheinseite, und wurden dann nach dem Auspacken auf dem Außengelände des Schloss Freudenberg weggeschickt! Schließlich hatten sie dann noch einen schönen Tag im Biberbau. Auch an den folgenden Tagen gab es durch das Wetter noch Probleme, die aber alle gut gemeistert wurden. Vor allem beim Eis essen hatten alle Schüler ihren Spaß. Alle Schüler konnten beim Tiere raten mitmachen und wurden vom Theater und den schönen Bilder auf dem Whiteboard gut informiert. Vielen Dank!


Am 14. Juli hatte dann die Klasse M 1 zur Präsentation eingeladen. Gezeigt wurden viele tolle Fotos aus dem Schuljahr. Wir konnten Melanie, Elijah, Timothei, Diana und Chayma bei vielen unterschiedlichen Tätigkeiten sehen. So sahen wir sie als Herbstblätter dekoriert, aber auch nach ihrer Wahl verkleidet als Lausbub oder feine Dame. Im Anschluss an die schönen Fotos, die von Frau Mävers-Dammel gut kommentiert wurden hatten alle Anwesenden noch die Möglichkeit sich mit Orangensaft und Brezeln zu stärken. Vielen Dank für die tollen Einblicke in eure Arbeit!

DSC_1340.jpg  DSC_1343.jpg
Am 15. Juli ging es dann in die Sporthalle. Dort hatte die M 3 mit dem Whiteboard, der Dokumentenkamera und Stellwänden zu ihrer Präsentation über die Regenwürmer eingeladen. Zuerst wurden wir von Komal mit dem Big-Mac begrüßt, dann erfuhren wir von Sophie, wie die Klasse die Regenwürmer gefangen hat. Anas berichtete uns dann, was Regenwürmer zum Leben brauchen. Medine stellte an einer Tafel mit Bildern da, warum wir die Regenwürmer benötigen. Im folgenden hat die Klasse Versuche mit Regenwürmer gemacht. Oskar und Merle stellten dem Publikum die Frage „Können Regenwürmer schmecken?“ Dann zeigte uns Oskar den Versuch live mit der Dokumentenkamera. Die Regenwürmer bekamen Salz – dies mögen sie nicht; sie bekamen Essig, dies vertragen sie nicht; dann bekamen sie Wasser, dies mögen sie – also Regenwürmer können schmecken. Viele Besucher wollten die Regenwürmer aus der Nähe sehen und konnten wie Nico einen Wurm auf die Hand nehmen. Zum Schluss konnten alle über das Whiteboard noch beobachten, wie ein Regenwurm eine „Haufen“ Erde hinterließ! Vielen Dank für diese tolle Präsentation.
Katja Moritz

Lernprogramm GUT 1LRS_.png

Die Schüler in der MIttelstufe arbeiten viel mit dem PC. Um die Rechtschreibung zu trainieren benutzen wir regelmäßig das Lernprogramm GUT 1. Mehr Infos zum Programm finden sie hier: LRS.png

GUT 1